Blick in meine Seele Nie hätte ich gedacht, dass nur die Trennung - ganz von Dir, mir wieder einen Teil meiner Seele öffnet, der mir so lang verschlossen blieb. Der Schmerz in mir, er war zu groß, um mich in Dir, zu finden. Weißt Du? Erst durch die Vergangenheit zu Dir, konnten sich meine Gedanken, meine Gefühle, ganz bedingungslos, durch Worte wieder in Formen gießen. Hast Du meine Sehnsucht jemals erkannt? Die Sehnsucht Dir einen Blick in meine Seele zu öffnen, dessen Du Dich verschlossen hast, nur weil diese Dir so fremd und unbekannt war? Heute teile ich meine Gefühle mit Menschen, die empfinden, wie ich empfinde. Warum konntest Du nicht einer dieser Menschen sein? Blick in meine Seele Die Seele eines Menschen ist wie eine sanfte Blume, die vom falschen Partner durch Verletzungen ver-schüttet wird und unter diesen Trümmern begraben liegt. Erst das Wunder der Liebe und der Begegnung mit einem Menschen, der im Einklang der eigenen Seele schwingt, lassen die Gedanken und Gefühle wieder erwachen und bauen der Seele wieder ein neues Zuhause. Autor des Gedichts: Alexander Hoch, Erschienen im Buch “Flügel aus Liebe im Jahr 2010 © Computerverlag A.Hoch e.K. Gefällt Ihnen diese Webseite oder dieses Gedicht, dann besuchen Sie uns auf facebook. Amor vincit omnia Omnia vincit amor
Gedicht als PDF herunterladen: "Blick in meine Seele"