Deine Stimme   Unbeschwert, wie ein Blatt im Wind, so schwingt Deine Stimme durch die Nacht. Begleitend von Deinem Lachen, tief aus Deinem Herzen heraus, frei und unbedacht zugleich.   Kennst Du das Gefühl, Deine Stimme selbst zu hören? Sie ist Dir fremd.   Kennst Du das Gefühl, Dein Lachen selbst zu hören? Es ist Dir fremd und doch so nah zugleich.   Wenn Deine Stimme, Dein Lachen in Dir schwingt, schwingt ein Teil Deiner Seele mit. Ein Teil der Dir selbst verschlossen bleibt, Dir ewig fremd sein wird und den Du selbst, nie wirklich hören kannst.   Weißt Du was Deine Stimme, Dein Lachen wirklich sucht?   Es sind die Wellen Deiner Gedanken, es sind die Wellen Deiner Gefühle, die nach einer sanften Brandung suchen.   Du schickst sie los, ganz in der Hoffnung, dass sie einschlagen ohne am Ende zu zerbrechen. Nie hab ich einen solchen Sturm an Gedanken, gepaart mit einer Stimme und einem Lachen, sanfter empfunden.   Warum?   Du bist ein wundersamer Mensch, der nach einer starken Brandung sucht und dennoch sanft mit seinen Wellen stranden möchte.   Deine Stimme Die Stimme eines Menschen zu hören ist einer der aufregend-sten Momente die es gibt. Wie wundersam kann der Klang einer Stimme einen Menschen verzaubern und die Worte in bunte Farben tauchen. Autor des Gedichts: Alexander Hoch, Erschienen im Buch “Flügel aus Liebe im Jahr 2010 © Computerverlag A.Hoch e.K. Gefällt Ihnen diese Webseite oder dieses Gedicht, dann besuchen Sie uns auf facebook. Amor vincit omnia Omnia vincit amor
Gedicht als PDF herunterladen: "Deine Stimme"